Verein

Unter dem Namen „Avoi“ besteht mit Sitz in Niederurnen ein Verein gemäss den Bestimmungen Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Dieser ist im Handelsregister eingetragen. 
Die Gründung erfolgte durch die Gründungsversammlung 1997, welche die Statuten zu genehmigen und den Vorstand sowie eine Kontrollstelle zu bestimmen hatte. 
Die erforderlichen Organe sind die Vereinsversammlung sowie der Vereinsvorstand (mindestens ein Mitglied). 

Zweck

Der Verein bezweckt Arbeitslosen, Ausgesteuerten und von Dritten zugewiesene Personen durch Weiterbildung, Umschulung, Beschäftigung und Mithilfe bei der Vermittlung, den Wiedereinstieg ins Erwerbsleben zu ermöglichen. (Statuten

Namensgebung

a voi kommt aus dem Italienischen und heisst zu dir bedeutet aber im Sinne des Vereins: 
 
für dich als Stellensuchenden bieten wir Beschäftigung, Beratung und Bildung zur Unterstützung bei der Arbeitssuche an. 

Leitbild

Wir erbringen unsere Leistungen für stellensuchende Personen auf der Basis der Statuten des Vereins Avoi sowie der Leistungsvereinbarung mit dem AWA und dem LAM des Kantons Glarus unter Berücksichtigung von physiologischen, psychologischen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, politischen und ökonomischen Aspekten. 
 
Unsere Zusammenarbeit und unser Zusammenleben sollen gemäss der Menschenrechte und -würde der WHO erfolgen. Wir beachten die Grundsätze der Autonomie, der Individualität, der Selbstbestimmung sowie der Sicherheit und Integration. 
 
Die folgenden acht Punkte bilden die Grundlage für das Handeln im Avoi. Für alle sind die Herausforderungen mit Rechten und Pflichten verbunden. 
 
1. Würde und Achtung 
Wir setzen uns dafür ein, dass alle Personen im Avoi individuell geachtet, verstanden und ernst genommen werden. 
 
2. Selbstbestimmung 
Jeder Mensch soll sein Leben und Wirken im Avoi weitgehend selbst bestimmen, sofern er damit nicht andere oder sich selbst beeinträchtigt. Regelungen, die für das gemeinschaftliche Arbeiten gelten, dürfen nicht missachtet werden. 
 
3. Information 
Wir pflegen eine offene und verständliche Informationspolitik. 
 
4. Gleichbehandlung 
Wir setzen uns dafür ein, dass das Leben im Avoi frei von Diskriminierungen jeglicher Art ist. 
 
5. Sicherheit 
Wir setzen uns für die Sicherheit für alle im Avoi ein. 
 
6. Dienstleistungen 
Im Sinne einer hohen Qualität bieten wir professionelle Dienstleistungen, zielgerichtet, verantwortungsbewusst und den sich wechselnden Bedürfnissen angepasst, an. 
 
7. Wachstum der Persönlichkeit 
Wir anerkennen die vorhandenen Lebenserfahrungen und Fähigkeiten aller Menschen und setzen uns dafür ein, dass diese in den Alltag eingebracht und gefördert werden. 
 
8. Respekt und Toleranz 
Wir streben an, dass sich alle Menschen im Avoi respektvoll und tolerant behandeln.

Geschichte

Seit 1997 stellt sich Avoi in den Dienst der Bildungsarbeit, der Beschäftigung und der Beratung von Stellensuchenden. Zahlreiche erfolgreiche Projekte wurden während dieser Zeit mit verschiedenen Partnerbetrieben, vor allem dem Kanton Glarus, entwickelt. 

1997   Gründung des Vereins WESTFAL (Wiedereinstieg für Arbeitslose) auf Anregung des kantonalen Arbeitsamtes
1998 Start mit drei Abteilungen für ca. 70 Stellensuchende, mit den Arbeitsbereichen Schreinerei-Innenausbau, Textil, kaufmännische Übungsfirma und einem Bildungs- und Kursprogrammteil
2001 Auflösung des Vereins WESTFAL und Rekonstituierung als Verein Avoi
2003 Aufbau Metallabteilung
2005 Eröffnung Gastrobereich 
2013 Start mit der Linie von Jagdprodukten
2014 Start Projekt FIT (Firmeninternes Training)
2017  Start Juni elektronische Arbeitszeiterfassung
  Lancierung August vier neue Jagdinstallationen
  Start August Neugestaltung Website